Beitrag Do 16. Nov 2017, 15:59

Stammbaum erstellen? Ja aber wo?

In Laufe der Nachforschungen wird jeder, der den Überblick behalten will und seine Informationen schnell abrufen möchte, einen Stammbaum anfertigen müssen.
Ob dies nun ganz schlicht auf Papier oder in einer Digitalen Version zustande kommt, ist natürlich jedem selbst überlassen.
Ich habe nun aber schon eine längere Zeit mit den verschiedensten Tool's oder Online Stammbaumseiten zu tun gehabt und möchte euch einen kleinen Einblick über die verschieden Webseiten geben mit denen ich die besten Erfahrungen gemacht habe.
Hierbei ziehe ich sowohl die guten als auch schlechten Argumente in Betracht, auf welcher Website es sich lohnt eine Registration zu tätigen

01. myheritage.de

Um ganz ehrlich zu sein, diese Seite ist nur deswegen meine Nummer eins da ich dort meinen ersten Stammbaum erarbeitet habe.
Aber nun dazu warum diese Seite so gut/schlecht ist.
Die Breite der Optionen die sich in der Ausführung eines Einzelnen im Stammbaum enthaltenen Profils zeigen, haben mich schon oft überrascht, so ist es neben Geburts - bzw. Sterbedaten unter anderem möglich, ganze Biographien hinzuzufügen.
Auch als positiv zu bewerten ist das auf dieser Seite alles ganz einfach wirkt/ist (mit Ausnahme des offline-Bearbeitens, wenn man den Treebuilder benutzt) und selbst verständlich auch die Tatsache das viele andere Bleihöfer sich dort schon angemeldet haben. (Vorsicht ist hier geboten, nicht jeder Registrierte ist auch gleichzeitig noch aktiv)
Kommen wir nun aber zu den Nachteilen.
Irgendwann wird man an die Grenzen stoßen die einen diese Seite auferlegt hat. Zum Beispiel ist eine normale Mitgliedschaft (also ohne einen premium account zu benutzen) an die maximale Profilgrenze gestoßen oder hat kein Platz mehr für Bilder (beides ist mir bisher nicht passiert); so wird man aufgefordert eine Premium Mitgliedschaft zu erstehen.
Das selbige ist der Fall wenn man bestimmte Suchen startet die nicht den normalen Member-Account zu stehen, dann kommt man schnell in die Versuchung sich ein wenig Glück zu erkaufen. Aber auch hier wieder Vorsicht!! Selbst wenn man dies tut, besteht immer noch das Pech das man mit seiner Suche erfolglos bleibt oder aber man ein passendes Profil entdeckt, welches aber auf privat geschaltet ist und man wie oben schon beschrieben auf Einsicht in den Baum oder des Profils beantragen muss; ist nun aber der Nutzer dieses Acoounts/Baumes nicht online oder was auch immer, bleibt man auf einem 1-jahres Premium account sitzen der einem praktisch nichts als Kosten und Kummer verursacht hat (Ich spreche leider aus Erfahrung).
Wenn ein premium Zugang nicht die Welt kosten würde, wäre es nicht der Rede wert. Aber für eigentlich viel zu wenig Informationen die man erhalten "könnte", stimmt für mich das Preis-Leistungs-Verhältnis mit 182,77 USD (ungefähr 170 Euro für Premium plus) nicht. Dennoch ist der normale account mit sein vielen Möglichkeiten einen Versuch wert einen großen Baum zu erstellen .

02. ancestry.de


Auf diese nette Seite bin ich erst vor kurzem gestoßen. Ich habe mir zwar noch keinen Baum erstellt, mir aber einen premium Account geleistet, der einem die Arbeit und das Sammeln von Informationen und Urkunden erleichtern kann. Es ist aber auch mit einen normalen account möglich einen großen Baum zu erstellen; nur muss man die Infos woanders her beschaffen.
Was mich sehr gefreut hat, ist, das eine premium mitgliedschaft hier auch im 6 Monats- Takt möglich ist.
So kosten zum Beispiel 6 Monate "nur" 47 Euro, was aber in Vergleich zu myheritage ein Schnäppchen ist, da man hier die ganze Breite von Urkunden und dergleichen nutzen kann die halt vorhanden sind.
So habe ich beispielsweise verschwundene Listen von Karl, Franz und Fritz auswendig machen können oder von meiner noch im Kindbett gestorbene Tante. Es handelte sich um Informationen und eine Urkunde die ich sonst nie gesehen hätte. Aber auch hier ist zu sagen, das die Informationen irgendwann zu Neige gehen, so sind MOMENTAN zum Beispiel gerade mal 3 Seiten voll mit Urkunden, Verlusten oder Adressbücher zu den Bleihöfern zu finden.
Positiv ist aber wieder anzumerken , dass das was ihr seht auch zum downloaden ist: alle Urkunden usw. sind in einer pdf Datei (zu öffnen mit z.B. acrobat reader) die ihr selbst verständlich auch nach Ablauf des premium accounts nutzen könnt.
Ein bestehendes Manko ist allerdings das auf dieser Seite bisher noch kein Baum oder keine Person einen eigenen Eintrag über Familie Bleihöfer getätigt hat (mich selbst eingeschlossen, wird aber noch folgen)
Zu myheritage und ancestry ist aber noch eines zu sagen; Wenn ihr genug Informationen habt oder ihr nicht das Interesse habt euer Leben lang einen teuren Premium account zu bezahlen, so muss darauf geachtet werden das die Kündigungsfrist eines solchen Accounts schnellst möglich getätigt wird, denn ganz ehrlich, wer will schon in einem Abo sein, welches er nicht nutzt!

03. familysearch.org

Dies war einer der ersten Seiten auf der ich mich früher registriert habe.
Neben den gleichen Möglichkeiten wie bei den beiden anderen Seiten einen Stammbaum zu erstellen, bietet familysearch meines Wissens nach keinen premium account an. Es sind aber andere Sachen die euren Geldbeutel leeren können auf der Seite vorhanden (Ich selbst habe noch keinen Euro dafür ausgegeben.)
Und zwar ist es so dass die Seite (jetzt haltet euch fest) von den Mormonen geleitet wird. Dies ist eine Religion die ihren Ursprung in Amerika hat.
Ok werdet ihr sagen, das ist nichts unnormales, aber jetzt kommt`s!!
Die Mormonen haben ihre fähigsten "Fotografen" los geschickt und ganz nach James Bond Manier Urkunden, Kirchenbücher, Grundbucheinträge usw. auf Mikrofilm abgelichtet.
Ist Nicht Schlimm? Nein das ist es nicht, sie versuchen uns ja zu "helfen" denn diese Filme, sofern sie nicht Digitalisiert sind, können nur in Speziell dafür vorgesehen Apparaturen angesehen werden.
Ja kein Problem, schauen wir mal!! Nee so einfach ist es nicht. Wenn ihr Interesse an einem solchen Mikrofilm habt, müsst ihr es der Seite mitteilen. Dann müsst ihr euch einen Mormonen Tempel/Kirche/platz oder Haus suchen der in eurer Nähe ist (ihr werdet nur in den größeren Städten welche haben). Spätestens jetzt, wenn nicht schon auf der Seite, müsst ihr ein Entgeld für die "Leihgabe" dieses Films begleichen.
Das alles ist an sich noch human, wenn man vorher schon sehen könnte ob die Information, die man sucht, auch wirklich auf diesem Film sind! Ist zum Beispiel Verwandter A zu seiner Geburt nicht wie angenommen in Stadt B gewesen oder ist erst später wie durch hören sagen dort hingezogen, so wird man den gewünschten Eintrag nicht finden. Außerdem sollte man einen Fachkundigen dabei haben der die Altdeutsche Schrift lesen kann(Vorsicht :) altdeutsch ist nicht gleich altdeutsch; wir unterscheiden in Druck- und Schreibschrift. Die Schreibschrift im Altdeutschen nennt man Sütterlin. Wenn man sich nicht auskennt ist diese Schreibschrift recht schwer zu entziffern.
Naja es soll jetzt auch in keiner Weise so klingen das ich diese Seite oder Religion nicht mag, denn immerhin haben die guten Leute ja auch brauchbare Informationen (habe nur bisher keine gefunden weil in unseren Bezirk von Gumbinnen Ostpreußen sehr viel verbrannt ist).


An dieser Stelle möchte ich ein kleines Fazit zu den drei Seiten setzen.

Seite 01. Das Preis- Leistung Verhältnis ist zwar nicht gerechtfertigt (wenn man premium macht), aber es überzeugt mit vielen kleinen Sachen
Seite 02. Hat keine Stammbaumeinträge von Bleihöfer, dafür aber eine kleine gute Anzahl an Urkunden usw.
Seite 03. Ist eventuell irgendwann einmal eine Schatzgrube für uns und sicherlich ist sie es für andere Familien (ich kenne Beispiele bis ins Jahr 1700) schon. Aber momentan kann sie nur mit einer guten Stammbaumsoftware sowie einen frei zugänglichen Benutzer Account Punkten.
Daher ist meine Aufstellung auch so wie sie ist, aber nichts destotrotz, jeder von euch muss seine eigenen Erfahrungen machen wenn es um Stammbäume und deren Hilfsseiten geht.
Die Auflistung der Vor- und Nachteile ist hierbei nur eine kleine Infoquelle worauf ihr achten solltet und an welche Art von Infos man versucht heranzukommen.

Naja das war es soweit. Hoffe es hilft euch, schreibt doch selber auch eure Erfahrungen hier rein, würde mich freuen.